weisheit im alter

Weisheit im Alter ist eng mit kreativer Kompetenz verbunden. Und zwar in einer Ausprägung, die die besonderen Stärken dieser Lebensphase betont und die auch als Erfahrungswissen, Lebenswissen oder Weisheitswissen bezeichnet wird. Im Vordergrund stehen nicht mehr kreative Höchstleistungen, sondern beispielsweise die Fähigkeit der Reduktion von Komplexität. Oder die Fähigkeit, mit den Ungewissheiten des Lebens konstruktiv umzugehen.

Diese Fähigkeiten stehen nicht automatisch zur Verfügung, aber sie können gezielt trainiert und kontinuierlich gefördert werden. Hierfür habe ich spezifische Methoden entwickelt und im Laufe der Jahre immer weiter verfeinert.
Die Basis: klassisches Kreativitäts-Training, ganzheitlich orientierte Biografiearbeit, verschiedene Reflexions-Techniken sowie autobiografische und systemische Tools.

Ziel dieser Methoden ist:
* konstruktiv-kritische Reflexion eigener Lebens-Erfahrungen
* Flexibilität im Umgang mit ungewohnten Herausforderungen
* Neugier auf fremde Lebenswelten
* spielerischer Umgang mit möglichen Grenzen

Kurz: die Erweiterung und Vertiefung individueller kreativer Ausdrucksmöglichkeiten.


All dies fördert die Balance zwischen vergangenheitsorientierter Lebensbilanzierung und zukunftsorientierter Lebensplanung. Eine Balance, die im persönlichen und familiären Umfeld wirksam wird. Darüber hinaus ist der gesamtgesellschaftliche Kontext oftmals von besonderer Bedeutung. Das Bedürfnis, Zeichen zu setzen und Spuren zu hinterlassen, um ganz gezielt zu einem positiven sozialen und kulturellen Wandel beizutragen. Und zwar im klaren Bewusstsein dessen, was einem im Leben wirklich wichtig ist. Vermutlich sogar wichtiger als in jungen Jahren.