salons & buchclubs

Literarische Salons stehen in einer wunderbaren Tradition: literarisches Interesse verbindet sich mit der Freude am lebendigen Austausch mit Gleichgesinnten und Andersdenkenden. Diese literarische Geselligkeit liegt mir am Herzen.

In inspirierter Atmosphäre können Sie offen über die anregendsten Bücher und AutorInnen der Welt diskutieren. Sie können Gedankenfäden entwickeln, Thesen entwerfen und selbstverständlich auch wieder verwerfen. Frei von vorgegebenen Bewertungen. Und losgelöst von einem einseitigen literarischen Kanon.
Der Fokus kann vielfältig sein: Beispielsweise Romane einer bestimmten Autorin oder die Literatur eines bestimmten Landes. Zeitgenössische Lyrik oder Bücher von NobelpreisträgerInnen. Ein Genre wie die Autobiografie. Oder auch ein einzelnes Buch wie der Ulysses von James Joyce.

In meinen Clubs und Salons können Sie ausgelesene Pfade verlassen und literarisches Neuland betreten. Mit überraschenden Perspektiven: auf AutorInnen, Romane, Figuren, Schreibweisen und einzelne Sätze. Und mit der Freude, Antworten auf literarische Fragen zu suchen und neue Fragen zu finden.